So erreichen Sie uns:

Telefon:
+49 (0) 700 - VUNDS 000
+49 (0) 700 - 88637 000
 
E-Mail:
 
Standort Hannover:
Vollmer & Scheffczyk GmbH
Leisewitzstraße 41
30175 Hannover
 
Standort Stuttgart:
Vollmer & Scheffczyk GmbH
Feuerseeplatz 14
70176 Stuttgart
 
Geschäftsführung:
Dipl.-Ing. Benno Löffler
Kontakt

3 Später Start

Geschwindigkeit schlägt Auslastung

Wann sollte ein Projekt gestartet werden? Wann sollte eine Aufgabe begonnen werden? So früh wie nötig, aber nicht früher! Wie ist es aber, wenn Aufträge individuelle Projekte sind, die durch eine komplexe Organisation aus Entwicklung, Einkauf, Teilefertigung, Vormontage, Montage und Inbetriebnahme laufen? Unerwartete Störfaktoren, die den Fertigstellungstermin gefährden, sind hier keine Überraschung. Dem sind sich Mitarbeiter bewusst. Deshalb integriert er sich unsichtbare Zeitpuffer. Projekt-Organisationen bauen sich in aller Regel auf diese Art circa 50 Prozent Pufferzeit in die Projektpläne. Einfach, um sicher zu sein. Diese Abteilungs-Zeitpuffer haben allerdings einen gravierenden Nachteil: Sie werden so gut wie immer vollständig aufgebraucht.

Die Realität ist: Terminpläne in Projektumgebungen werden trotz unsichtbarer Puffer so gut wie nie eingehalten. Trotz Zwischenpuffer. Darum empfehlen wir einen für alle sichtbaren Puffer – am Ende des Projektes. Denn Verzögerungen sind normal. Dieser sichtbare Puffer am Projektende löst in Ihrer Organisation zwei zentrale Dilemmata auf:

1) Die Messung des Pufferverbrauches für alle Projekte erlaubt eine sehr einfache Festlegung der Dringlichkeit von Aufgaben. So müssen Mitarbeiter nicht mehr auf Zuruf hin und her springen, sondern können konzentriert die aktuell dringlichste Aufgabe bearbeiten.

2) Darüber hinaus lässt sich sehr häufig die Größe des Puffers im Vergleich zur Summe der Abteilungspuffer deutlich reduzieren.

Ihr Lohn des Prinzips bei konsequenter Anwendung: Kleinere Puffer. Der Hang der Organisation zum Multitasking und damit zur Blindleistung nimmt ab. Damit steigt der Durchsatz und die Durchlaufzeit sinkt.